Meine Blog-Liste

Donnerstag, 10. April 2014

☀ DIY Rüschenschal mit der Ovi nähen ☀



Heute gibt es von mir die Anleitung zum Nähen eines Rüschenschals mit der Overlock. Gezeigt hatte ich euch die erste Variante bereits hier . Da ich so begeistert von den Gütermannstoffen bin, musste gleich noch ein Rüschenschal her und ich habe für euch mal mitfotografiert.

Ihr benötigt: 

  • 40 cm Hauptstoff                   bei einer Stofflage von 1,40 m 
  • 30 cm Rüschenstoff  ( Ihr könnt natürlich auch beide Teile aus dem gleichen Stoff nähen, sind dann halt insgesamt 70 cm! )
  • Overlockschätzchen
  • hübsche Garne
  • Kräuselfuss oder alternativ mit der normalen Nähmaschine oder per Hand kräuseln
  • ca. 1 Stunde Zeit ( bei Handkräuselung dauert es länger)
 Los geht es: 

Den 40 cm Hauptstoff könnt ihr genauso lassen, ich habe ihn einmal gut gebügelt. Das  wäre schon geschafft! Den Stoff für die Rüschen schneidet wenn ihr mutig seid reißt ihr ihn, geht fixer....pssst)  in 6 cm breite Streifen. Beim Reißen habt ihr etliche Fäden dran, aber das ist nicht wild, die Ovi macht das schon.....auch wenn eine Stelle mal etwas schmaler sein sollte, keine Panik....auch dies reguliert sich von selber ;-)
 Die Streifen bitte auch gut bügeln. Ihr habt jetzt 5 Streifen a 6 cm Breite, diese werden im nächsten Schritt aneinander genäht. Jetzt kommt eure ovi ins Spiel.....ich besitze eine enlighten und erkläre euch die Einstellung an meiner Maschine, dies ist natürlich bei jeder etwas anders, aber das wisst ihr ja dann am Besten.

Die Nähte sind bei dem Schal teilweise sichtbar, sucht euch deswegen einen schönen Stich aus und probiert ihn vorher an einem Stoffrest aus. Ich habe mich für einen wavestich entschieden, benötige dazu nur die rechte Nadel.....auf dem kleinen Bild seht ihr die genaue Einstellung. Ich habe mich für weiße, beige und metallicsilber als Garnfarbe entschieden......Kontrastgarn ist auch immer sehr effektvoll.



So......nun die Streifen an der schmalen Seite, rechts auf recht zusammennähen.....das Messer lasse ich eingeschaltet, so ist der Rand wirklich tiptop ordentlich und alle Reißfäden werden sauber abgeschnitten. Die Fäden am Anfang und Ende der Naht müsst ihr nicht sichern, da overlocken wir noch drüber.


 Weiter geht es mit einer langen Seite des Rüschenstreifens....der wird jetzt mit demselben Stich versäubert, also einmal runter overlocken, auf dem Bild könnt ihr den Stich ganz gut erkennen.


Jetzt wird der Fuß und auch der Stich verändert es geht ans Kräuseln....das Nähleben mit Kräuselfuß ist ja um so einiges leichter  ich weiß, ich hatte das schon erwähnt, aber man kann es einfach nicht oft genug sagen . Bei mir sieht der Kräuselfuß so aus:


Die Einstellung an meiner Maschine muss dann so aussehen....solltet ihr die Kräuselung weniger stark haben wollen, bitte den Differentialvorschub nach unten drehen. Auch hier gilt...bitte testen. Das wirklich geniale dabei ist, es wird gekräuselt und gleich angenäht.....wow....denke ich jedes Mal aufs Neue! 


Der Stoff liegt rechts auf rechts...dabei liegt der Rüschenstreifen unten und der Hauptstoff wird oberhalb des Fußes geführt......siehe die nächsten 2 Bilder


Ich bin ja mehr so der Raser mit der Ovi, aber hier nähe ich dann doch etwas langsamer. Beide Stoffstreifen muss etwas geführt werden, genau im Fuß liegen an der rechten Seite. Der untere Streifen wird natürlich schneller gezogen, da er ja gekräuselt wird, also bitte nicht festhalten.
Dann los........an den Ecken ganz langsam nähen, Fuß heben und den Hauptstoff einfach drehen, geht leicht.


So müsste es bei euch jetzt aussehen....ich bin immer schwer begeistert wie professionell das dann ausschaut. Mit dem Kräuselfuß seid ihr bald schon fertig.

ALTERNATIVEN: vielleicht habt ihr für die Nähmaschine einen solchen Fuß und könnt ihn benutzen, ansonsten dann in echter Handarbeit....mit großer Stichlänge zweimal am Rüschenstreifen lang nähen, Faden etwas länger abschneiden und dann ziehen, ziehen, schieben und ihr wisst schon. So lange bis euch die Kräuselung gefällt und dann eben rechts auf rechts am Hauptstoff festnähen. Das Ziel ist das gleiche.



Egal welchen Weg ihr genommen habt.....euer toller Rüschenschal ist fast fertig.


Die Kräuselung dreht sich etwas zu schönen Seite, dies ändern wir mit einer Naht mit der Nähmaschine. Knappkantig an der Rüsche lang nähen, Geradstich oder auch Zickzack oder Zwillingsnadel....das ist Geschmackssache.


Es ist geschafft.....euer neues Lieblingsstück ist fertig!!!!! 
Ihr könnt natürlich noch weitere Details einarbeiten...Knopf und Knopfloch oder wie ich jetzt bei meinem Schal...


 ....ich habe mir noch eine Anstecknadel aus einem kleinen Reststück gebastelt. Einen dicken Knopf einfach mit Volumenvlies etwas aufgemoppelt, Stoff drüber und von hinten mit der Heißklebepistole eine Anstecknadel angebracht.


Zum Schluss zeige ich euch noch verschiedene Tragemöglichkeiten:

1. Einfach dekorativ um den Hals wurschteln und mit der Anstecknadel fixieren.


2. Schultertuch....ideal bei kühlen Sommerabenden, einfach das Tuch über die Schulter legen und die Anstecknadel wieder als Hingucker



3. eine Schalseite etwas länger lassen und die lange Seite in den Gürtel stecken...finde ich klasse zum Jeansrock oder auch zur Hose.

















Ihr seht, das Tuch oder der Schal ist wandelbar und ich mag ihn sehr.....gerade im Frühling und Sommer ein stetiger Begleiter.

Das war jetzt eine Menge zu lesen, aber ich hoffe es hilft euch und der eine oder andere näht sich auch so einen Rüschenschal.
Mein Post geht heute zu RUMS und viel Spaß beim Nachnähen...solltet ihr Fragen haben, schreibt mich an, ich beantworte sie gerne.



13 Kommentare

  1. Cool! Für die Overlock gibt es diesen Fuß??? Hab ich bisher nur für die Nähmaschine gesehen! Hab ich aber nicht - und von Hand nähen...neeee! ;-) Bin aber auch nicht der Rüschchentyp, bei mir gäbe es höchstens unten am Ende eine schmale Reihe und dafür lohnt sich die Anschaffung wohl nicht ;-) Sieht aber klasse aus!!!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt komm ich wieder .... die Nichtnäherin. Meine alte, englische Nähmaschine kann doch nur geradeaus :D :D
    Der Schal ist wunderschön, aber so richtig begeistert bin ich von dem Stoff! Traumhaft, würde sich als Kissenhüllen auch gut machen.... ;)

    Lieben Grüß Michéle

    AntwortenLöschen
  3. Einfach wonnig! Der Stoff ist wunderschön!! Und dass es so einen Fuß für die Ovi gibt, wusste ich auch nicht...

    GLG Beate

    AntwortenLöschen
  4. Danke Bella! Hast du schön erklärt!
    Ich hab gestern einen in lila von den schönen Gütermann-Stoff genäht. Er sieht so schön aus, egal wie man ihn variiert. Es ist immer ein Unikat.
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Hammer! Das ist ja total einfach! Sieht toll aus!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bella,

    dein Rüschenschal ist ein Traum geworden und sollte ich einmal eine so tolle Ovi haben, weiß ich gleich wo ich
    schauen muss, danke.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  7. OH liebe Bella,
    da hast Du ja ein ganz besonders schönes Stück genäht. Toll!!!
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt muss ich wohl auch mal so nen rüschendings machen. Weiß gar nicht, ob ich ein typ für sowas bin.
    Danke für die tolle Anleitung.

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Wow. Tolle Idee. Danke für die Anleitung.

    AntwortenLöschen
  10. Für die Overlock brauch man den Fuss doch auch gar nicht. Mit den entsprechenden Einstellungen kräuselt sie automatisch und man kann die fertige Rüsche mit der Overlock oder Nähmaschine annähen. Das ist zwar ein zusätzlicher Arbeitsgang, aber so schnell fertig..

    LG Nomilinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt da hast du auch wieder recht....aber ich bin so begeistert von dem Kräuselfuß....grins!!!!!

      Löschen
  11. danke ihr lieben, ich hoffe ihr näht den Schal mal nach.....auch wer nicht so der Rüschenfan ist.....( bin ich eigentlich auch nicht so)...bei dem Schal sieht es klasse aus

    AntwortenLöschen

♡ Danke für deinen Besuch bei mir ♡ Schenk mit doch ein liebes Wort, ich freue mich über jeden einzelnen herzensüßen Kommentar.

Meine Blog-Liste