Meine Blog-Liste

Dienstag, 28. Mai 2013

DIY - Labels selber herstellen



Heute zeige ich euch mal verschiedene Ideen, wie ihr eure eigenen Labels spielen leicht selber herstellen könnt. Man braucht sie ja immer mal...zum Dranbaumeln an die wunderschönen Eigenwerke, Briefpapier und Umschläge und für Geschenke.

Als erstes habe ich mir einen eigenen Stempel anfertigen lassen, bei PEPP-AUF findet ihr so schöne Varianten zum Gestalten für einen fairen Preis.

auf meinem Stempel steht natürlich "herzensüß - with love"

Wer sich keinen solchen Stempel zulegen möchte, kann natürlich auch was schickes mit dem Pc entwerfen, ausdrucken und einfach mit der Zackenschere ausschneiden :-) 
ODER
einen hübschen, einfachen Stempel im Bastelladen holen ( oder vom Kind klauen ). Mittlerweile gibt es so tolle Stempel in allen Größen und Motiven.

Macht euch auf die Suche nach Geschenkpapier oder Servietten oder auch Stoffreste, Lederreste, irgendwelche coole Pappreste und was euch sonst so einfällt.



Stempelt euch happy.....bei mir seht ihr hier die Variante mit Geschenkpapier

Wunder gibt es immer wieder.....lalala....
Hier ist eins davon: XYRON 510. Das pinke Wunderteil habe ich zufällig auf einem Blog entdeckt ( leider weiß ich nicht mehr wo...org......)

schnell geshoppt bei Amazon, ca 25 Euro im Angebot, Preis ist völlig ok. Was kann sie nun eigentlich das tolle Maschinchen...Hier kannst du schauen ...Kurzfassung: laminieren was das Herz begehrt, ohne Aufwärmen, einfach schnell gekurbelt, ob Fotos, Karten, Ausweise...oder eben eure Labels. Es gibt verschiedene Kartuschen dazu und ist soo einfach. Es macht süchtig!!!!
Durchkurbeln in Windeseile

dann einfach in gewünschter Form ausschneiden, eckig, rund, zackig oder wie ihr möchtet





Nun werden die kleinen Kärtchen noch gelocht und in einer hübschen Schachtel bis zur Verwendung aufbewahrt ( meine Schachtel hat zufällig das gleiche Design wie das Papier...tzzzzz)

Mit einem Bastband oder Schleifenband an eure Werke binden und fertig!!!






Ich zeige euch noch schnell die Variante mit Leder- und Pappresten.....also wer noch lesen kann:
Lederreste mit dem Stempel auf der Rückseite bedrucken, ausschneiden und lochen

oder einfache Pappreste bedrucken ( es war einmal eine Keksschachtel.....aber ich fands witzig, das war bei mir an den verschenkten Weihnachtsplätzchen dran)


In ein paar Stunden schaffe ich so eine ganze Menge Dranbaumler für eure kreativen Werke. Im Netz findet ihr inzwischen natürlich auch eine Menge fertiger Etiketten zum Ausdrucken und Beschriften.....ABER Stempeln ist mal was anderes, es ist IN, macht Spaß und ist eben doch ein bisschen persönlicher. 

So......heute ist CREADIENSTAG ...ab damit und schauen was die Anderen so gezaubert haben.......

Die Sonne lacht, ich glaub es kaum.....genießt den Nachmittag




12 Kommentare

  1. Das ist ja eine tolle Idee mit den selbstgemachten Labeln, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht ^^

    Liebe Grüße
    www.catastropenguin.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. eine tolle Idee. Und alles passt so schön zusammen *lächel*.
    Kommt gleich auf meine Amazon-Wunschliste ..... hihihihi... der Nächste Geburtstag kommt bestimmt :)
    Lieben Gruss, Gusta

    AntwortenLöschen
  3. Kann sein, dass Du das PINKETEIL bei mir entdeckt hast, liebe Bella. Ich habe es nämlich auch und schon mal gepostet. Beim Verzieren meiner kleinen Hefte habe ich es oft gebraucht, aber auch beim Gestalten kleiner Anhänger. Deine Idee ist auch originell.
    Liebe Grüße, von Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ja......stimmt, bei dir hatte ich das gesehen und fands schon voll cool. Schreib mir doch den posttitel, dann verlinke ich dich. Bella

      Löschen
  4. Gute Idee, vielen Dank. Ein Laminiergerät hab ich sogar, bin aber noch nicht auf die Idee gekommen, Etiketten auf diese Art zu machen, habe es immer nur für die Schule gebraucht. Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Laminiergerät steht auch in der Schule ;-)) , gruß bella

      Löschen
  5. Liebe Bella,

    ooh, das ist ja eine süße Idee! Die kleine Laminiermaschine ist genial! Vielen Dank für's Vorstellen :)
    Hab einen wunderschönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt,
    Duni

    AntwortenLöschen
  6. Die ist ja total klasse. Ganz lieben Dank für's Teilen.
    Dir auch noch ganz herzlichen Dank für deinen netten Kommi, du Liebe.
    Grüßlies, Elfchen

    AntwortenLöschen
  7. Dieses tolle Teilchen habe ich auch ;-) - sogar in 2 Größen. Aber ich bin durch einen AS-Taschenpost hierhin gekommen und da schreibst du daß du den Stoff damit laminiert hast??? Oder hab ich da was mißverstanden? Denn die Schnitteile passen doch hier gar nicht durch ;-) Ich habe das Maschinchen sogar in 2 Größen (diese und noch ne Nummer größer) aber selbst da würden die Schnitteile nicht durchpassen...!? *grübel*
    Würde mich über eine Antwort freuen!
    Ganz liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay ;-) - nochmal gelesen und ich kann mir meine Frage selber beantworten :-)
      Den Anhänger hast du laminiert..! Trotzdem muss ich das mal testen denn die Idee ist klasse! :-)
      GlG Claudi

      Löschen
    2. grins....das kenne ich...geht mir auch oft so. Idee gesehen, schnell überflogen und wichtige Details überlesen.......Habe neulich noch tolle Happy birthday Papier laminiert und Untersetzer daraus geschnitten. Auch supi. Gruß bella

      Löschen
  8. Eine super Idee, danke!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen

♡ Danke für deinen Besuch bei mir ♡ Schenk mit doch ein liebes Wort, ich freue mich über jeden einzelnen herzensüßen Kommentar.

Meine Blog-Liste